"Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen."

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Art. 1

Workshops

Es gehört zu den Vereinszielen, über die jeweils aktuelle Lage der Menschenrechte in den Ländern am Horn von Afrika zu informieren und mögliche gemeinsame Handlungsfelder zu benennen. Ein Mal im Jahr laden wir zu einem solchen Workshop an unterschiedlichen Orten ein.

Projekte

Sofern es die finanziellen und personellen Möglichkeiten des Vereins erlauben, werden jeweils Projekte gefördert, die den satzungsgemäßen Zielen des Vereins entsprechen.

Die Länder

Das Horn von Afrika bezeichnet den östlichsten Teil des afrikanischen Kontinents, der keilförmig in den Indischen Ozean ragt und an seiner Nordseite den Golf von Aden einschließt. Er ist durch eine jahrtausendealte kulturhistorische Entwicklung geprägt, die mit Äthiopien eines der ältesten Staatswesen für sich reklamiert.

Aktuelle Informationen

Atlas der Zivilgesellschaft

Basierend auf den Zahlen des Jahres 2019 hat Brot für die Welt einen Atlas der Zivilgesellschaft erstellt, den Sie hier herunterladen können. "Zivilgesellschaftliche Akteure haben weltweit alarmierend wenig Handlungsspielraum. Nur drei Prozent der Weltbevölkerung...

Ursachen und Hintergründe des Konflikts in Äthiopien

Seit dem Amtsantritt von Premierminister Abiy Ahmed Ali leidet Äthiopien am "Fluch der Transformation". Angesichts seines mutigen Reformkurses fürchten die alten Eliten um ihre Pfründe und lassen ethno-nationalistische Konflikte im Vielvölkerstaat eskalieren. Eine...

Hintergründe zum Konflikt in Äthiopien

Analyse durch die Bundeszentrale für poitische Bildung Seit dem Amtsantritt von Premierminister Abiy Ahmed Ali leidet Äthiopien am "Fluch der Transformation". Angesichts seines mutigen Reformkurses fürchten die alten Eliten um ihre Pfründe und lassen...

Warnung vor Kriegsverbrechen

Die Gesellschaft für bedrohte Völker warnt in ihrer aktuellen Pressemitteilung vom  24. November vor Kriegsverbrechen, die von den beteiligten Konfliktparteien im Kampf um die Kontrolle im Norden Äthiopiens begangen werden. Sie appelliert an den...

Über uns

Im März 2005 wurde der Verein „Menschenrechte am Horn von Afrika“ (MRHA e.V.) in Hannover ins Leben gerufen. Seit 2009 hat er seinen Sitz in Hermannsburg. Die Mitglieder stammen aus allen Teilen der Bundesrepublik, mehrheitlich leben sie in der Region zwischen Hamburg und Kassel.

Auch wenn die Mehrzahl der Mitglieder verschiedenen christlichen Kirchen angehören, ist der Verein jedoch weltanschaulich und religiös offen für alle, die sich mit den Vereinszielen identifizieren können.

Der aktuelle Vorstand (von links): Dirk Hillerkus, Steffie Langenau, Dieter Lorenz, Frank Brandenstein und (nicht abgebildet) Dr. Yiheyis Tasissa.

Unsere Geschichte

Einem kleinen Kreis von Menschen, die entweder in Äthiopien geboren oder dort als Deutsche gelebt und gearbeitet haben, machte die politische Entwicklung in Äthiopien Sorge. Das von der Ethnie der Tigray dominierte Regime nahm immer mehr totalitäre Züge an: Oppositionelle wurden mundtot gemacht, inhaftiert, getötet und für Journalisten wurde das eigene Land zu einem lebensgefährlichen Arbeitsfeld, wenn sie nicht regierungskonform berichteten. In der Bevölkerung machte sich immer mehr die Angst breit – besonders unter der Ethnie der Oromos, aber auch in anderen Volksgruppen – , in die Hände dieser vor brutaler Gewalt nicht zurückschreckenden Vertreter der Regierung zu geraten.

Obwohl Äthiopien zu den Erstunterzeichnerstaaten der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ von 1948 gehört, war in Äthiopien inzwischen die Missachtung nahezu aller grundlegenden Menschenrechte an der Tagesordnung.

Nach langen und schwierigen Vorüberlegungen, ob der zu gründende Verein sich gezielt der Ethnie der Oromos und der an ihnen begangenen Menschenrechtsverletzungen verpflichtet wissen solle, kam es schließlich zur Weitung über Äthiopien hinaus auf das ganze Horn von Afrika, auch wenn die Gründungsmitglieder eine besondere persönliche Nähe zu Äthiopien hatten und darum dieses Land anfangs auch dominierend im Fokus der Vereinsaktivitäten stand.

Unsere Werte

Grundlage unseres Handelns ist Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren: Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.“

Darum verurteilen wir jegliche Missachtung der Menschenrechte, treten wir für eine gewaltfreie Durchsetzung der Menschenrechte ein, mahnen wir das Recht zu umfassender politischer Partizipation für alle Volksgruppen an und unterstützen wir alle Initiativen zur Wahrung der individuellen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte.

Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Satzung.

Unsere Ziele

  • Informationen zur aktuellen Menschenrechtslage zu beschaffen
  • gemäß der Konvention der Vereinten Nationen die vollständige Wahrung der Menschenrechte einzufordern
  • Menschenrechtsverletzungen zu dokumentieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen
  • mit anderen Menschenrechtsorganisationen zusammenzuarbeiten und Aktionen zu koordinieren
  • Gruppen und Einzelinitiativen zu fördern, die den satzungsgemäßen Zielen des Vereins entsprechen
  • Schulungs-, Informations- und Bildungsveranstaltungen zu Menschenrechtsfragen anzubieten
  • in Einzelfällen Rechtsberatung und Rechtsbeistand zu leisten, so weit es im Rahmen der Möglichkeiten des Vereins liegt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Kontaktformular

9 + 2 =

Menschenrechte am Horn von Afrika e.V.

Christoph-Grünhagen-Weg 3A
29320 Hermannsburg

Kontakt per Mail

Unterstützen Sie uns!

Mitglied werden

Als gemeinnütziger Verein leben wir vor allem von der ehrenamtlichen Mitarbeit unserer Mitglieder. Möchten Sie uns mit Rat und Tat unterstützen? – Dann finden Sie unten die Möglichkeit, einen Aufnahmeantrag auszufüllen und an uns zu senden.

Finanziell

Oder helfen Sie lieber mit einer Spende? Als gemeinnützig anerkannter Verein erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung.
Hier unsere Bankverbindung:

Menschenrechte am Horn von Afrika e.V.
Evangelische Bank
IBAN:      DE72 5206 0410 0006 6011 11
BIC:        GENODEF1EK1